Allergische Erkrankungen treten in der Kinderheilkunde häufig auf. Abhängig vom Lebensalter unserer Patienten können sie sich in Form von Hautproblemen (Neurodermitis), allergischen Rhinitis, Konjunktivitis und auch asthmatischen Beschwerden zeigen. In seltenen Fällen können Allergien zu einem allergischen Schock führen. Neben einer ausführlichen Erhebung der Krankheitsgeschichte und gründlichen körperlichen Untersuchung können spezielle Allergietestungen notwendig sein. Nach Stellung einer entsprechenden Diagnose erfolgt die ausführliche Aufklärung und Anleitung des Patienten und seiner Eltern bezüglich der persönlichen Auswirkungen, einer möglichen Therapie oder weiterer notwendiger Untersuchungen. Je nach vorliegender Allergie kann eine entsprechende Therapie eingeleitet werden, z.B. der Beginn einer Hyposensibilisierung.

Welche Erkrankungen z.B. werden behandelt:

  • Neurodermitis
  • Nahrungsmittelallergien
  • Allergisches Asthma
  • Allergische Rhinokonjuktivitis
  • Wespen- und Biengiftallergie
  • Weitere allergische Erkrankungen

Bitte beim Termin mitbringen:

  • Vorbefunde wie Arztbriefe, Allergietestungen
  • Vorsorgeheft